Strand-Gut - maritime Objektkunst

Meereskunst
Schon immer mit dem Meer verbunden und am Meer in Timmendorfer Strand aufgewachsen, holte Christian `Kille` Seeger sich die Impressionen für seine maritime Objektkunst.
Von klein auf im Kajak, Jolle, Surfbrett und Segelyacht unterwegs, interessierte ihn alles, was im Spannungsverhältnis zwischen Wasser, Wellen, Wind und Meer geschieht.
So fiel sein Augenmerk auf die nachhaltige Kunst aus dem 'Beifang der Meere'. Das Meer mit seiner unbändigen (Schaffens-) Kraft formt, einem Bildhauer gleich, die Materialien zur Objektkunst, die der Flutsaumkünstler zur Strandgutkunst werden lässt. Eine Prise Meeresatmosphäre in jeder Wohnung, in jedem Garten.
Die Idee wird geglaubt, gelebt und dann als selbstverständlich angesehen.
Pur Natur. Der wahre Künstler ist die Naturgewalt. Doch erst die Leidenschaft des Finders, des Strandläufers, erweckt in vermeintlich totem Treibholz das Werden des Kunstobjektes. Auf vielen Seereisen auf/an Ostsee, Nordsee, Mittelmeer und Atlantik wurden die Fundstücke bei Wind und Wetter, Regen und Sonne gesucht und aussortiert. Nur Teile, die es wert sind verarbeitet zu werden, kommen ins Atelier und wandeln sich zur Kunst, zum maritimen Unikat mit Liebe und handwerklichem Geschick.
Beachhaus - Optik bringt die Sehnsucht nach maritimen Eindrücken ins Haus. Designstücke aus Strandgut, maritime Träume aus Holz, Metall und Stein zaubern Strandfeeling mit Meeresrauschen in jedes Wohnzimmer.
Die Skulpturen zwischen maritimer Körperlichkeit und rauer, haptischer Form ergeben interessante ästhetische Einblicke.
Durch Verfremdungsebenen hindurch, wie Lacke und Farben, öffnet sich dem Betrachter ein neuer Mikrokosmos des eigentlich Trivialen.
Gegenständliches - der Pfahl, der Poller, das angeschwemmte Brett mit Muscheln und Seepocken - wandeln sich in Abstraktes.
Aus Formen der Natur lßsst er ein neues, eigenständiges Ganzes entstehen - Meerflair...